8.Juli.2009 - micha

Der Weg ins Regenbogenland

001

Gismo  verstarb am 8.7.2009. Er war mit Sicherheit einer der Hunde, die man nur einmal im Leben trifft, und das nicht nur, weil er mein Hund war.
Er war stark, ohne arrogant zu sein.
Er war überlegen, ohne es ständig demonstrieren zu müssen.
Er war ein Kämpfer, ohne aggressiv zu sein.
Zuletzt von seiner Krankheit gezeichnet, ertrug er die Schmerzen ohne zu jammern. In Memoriam

Micha

Der Tod löscht das Licht aus, aber niemals das Licht der Liebe!


Jules Weg ins Regenbogenland

Hallo zusammen,

am 04.10.2010 verstarb Jule – genannt „Pummelchen“ nach schwerer Krankheit. Sie ist auf dem Weg zu Gismo, um ein neues Leben anzufangen.

Bis zum Schluss hat sie gekämpft, gegen eine Krankheit, bei der man nur verlieren kann ( Milz und Lebertumor ). Wir haben sie erlöst, weil sie es uns sagte. Sie war stark, auch ihre Erziehungsmethoden, einschließlich Ihrer Kopfnüsse werden immer in Erinnerung bleiben. Unvergessen auch ihre schönen Kolumnen, danke. Jetzt hat sie ihre wohlverdiente Ruhe und kann sich um Gismo kümmern. Sie sagt leise Adieu und grüsst alle Kumpels. Für mich stirbt innerhalb kürzester Zeit wieder ein Stück Lebensqualität. DANKE FÜR DIESE SCHÖNE UND LEHRREICHE ZEIT! MACHS GUT

Euer HundeMicha


Rany, wir vermissen dich…

….soooooo sehr!!!!!

Am 1.3.2010 mussten wir Dich im Alter von fast 14 Jahren von Deinem Leid nach einem Schlaganfall erlösen lassen und sind so gut wir konnten ein Stück des Weges mit Dir zusammen gegangen. Du konntest einfach nicht mehr, hattest wohl zu große Schmerzen und wir konnten Dir auch mit der Aufstehhilfe nicht mehr viel helfen. Wir denken, es war ganz gut für dich, dass dir weiteres Leiden erspart blieb und Du sterben durftest.  Du hattest wenigstens nicht mehr so  große Schmerzen.

Wir hoffen,  dass du jetzt wieder mit Lady und Leika zusammen über die Wiesen toben kannst.
Wir denken jeden Tag an dich und werden dich niemals vergessen!!!!!!!!!!!!!!!!!
Deine Alice,  Theo und Deine Hundefreunde Jack und Nero.


Leika hat die Reise angetreten


 

Fast 15 Jahre lang haben wir mit Dir verbracht und es war eine wunderschöne Zeit.
Ganz überraschend kam dann der Abschied, aber als wir bemerkten, dass nun Deine letzte Reise beginnen soll und Du Dich bereit gemacht hast, haben wir dich auf deinem schweren Weg begleitet.
Komm gut über die Regenbogenbrücke, und schließe auf zu den anderen.
Wir werden Dich nicht vergessen! Theo u. Alice


 

Der einzige Tag an dem du bereuen wirst,

dass du dir einen Hund angeschafft hast,

ist der Tag, an dem er von dir gehen muss.

(M. Finn Drechsel 2008)

… und Moritz (Unkas von der Augenweide) wurde am 16.03.2011 von seiner plötzlich auftretenden schweren Krankheit erlöst. Er wurde leider nur 10 Jahre und 4 Monate alt. Aber bis dahin hatten wir viel Spaß und Freude und haben voll Begeisterung beim Mantrailing und Dummy mitgemacht. Auch Deine wunderbare Art zu erzählen bleibt unvergessen. Ich werde oft an Dich denken. Mach’s gut und Go Trail. Georg

Anmelden

Valid XHTML 1.0 Transitional