Kurse und Preise

Mobile Hundeschule  

Speziell auf Ihren Hund abgestimmtes Training

Betreuung und Erziehung im persönlichen Umfeld

  • individuelle Schulung von Mensch und Hund
  • Sinnvoller Beschäftigungsaufbau während des Trainings
  • Erziehung über Körpersprache und  Motivation
  • Therapiestufenplan zum Familienhund
  • Welpenerziehung – die ersten Schritte zum erwachsenen Hund
  • Junghunderziehung
  • Problemhunderziehung
  • Umlenken des nicht erwünschten Verhaltens auf artgerechtes Verhalten
  • Stärkung des Teams „Mensch & Hund“
  • Beschäftigung des Hundes in Verbindung mit unterschiedlichen Kursen
  • Auf  Wunsch Training mit Videoanalyse
  • Beratungsgespräch bei Ihnen zuhause mit der ganzen Familie
  • Beheben von Verhaltensstörungen, Desensibilisierung und Management
  • Jetzt neu: Integration Hund und Kind
  • Jetzt neu: Verarbeitung der Trauer – wenn ihr geliebter Hund stirbt, helfe ich Ihnen gerne weiter
  • Jetzt neu: Rassespezifisches Info Gespräch vor Anschaffung des Hundes
  • Jetzt neu: Stationäre Ausbildung Ihres Hundes auf Anfrage
  • Jetzt neu: Workshops bei Ihnen zuhause auf Anfrage, pro Workshop 80€ plus Anfahrtspauschale

Geben Sie sich und ihrem Hund eine Chance.  Tel.: 0175-1713975

nach oben



Gruppentraining

Erziehung in der Gruppe und unter  alltäglichen Gegebenheiten.

Es werden folgende Themen beispielsweise behandelt:

  • Konfliktsituation bewältigen, wie im Alltag
  • Förderung des Grundgehorsams
  • Gehen im Kreis unter Ablenkung
  • Gehen an der Leine
  • Gehen ohne Leine
  • Abrufen aus dem Spiel mit Triebabbruch des Hundes

nach oben



Hundesport


Longieren für Hunde – warum?

Was wird durch Longieren mit dem Hund verbessert ?

  • Kommunikation–  Ihr Hund wird durch Ihre Körpersprache beeinflusst!
  • Konzentration–  Ihr Hund wird Sie  nicht mehr aus den Augen lassen!
  • Bewegung  –  Das Umkreisen ist anstrengend!
  • Beschäftigung –  Ihr Hund wird geistig und körperlich gefordert!

Wer bisher dachte nur Pferde können longiert werden, der hat was verpasst.

Longieren ist eine einfache, in Deutschland noch recht unbekannte Beschäftigungsmöglichkeit zum Aufbau der Bindung zur geistigen und körperlichen Auslastung des Hundes.

Es lehrt uns die “Muttersprache” des Hundes besser zu verstehen und zu erlernen. Longieren schafft eine harmonische Vertrauensbasis, es ist artgerecht, denn es kommt den natürlichen Bedürfnissen des Hundes entgegen, die rassebedingten Vorlieben wie, Hüten, Revieren, Laufen, Jagen können kontrolliert ausgelebt werden.
Longieren ist zielorientiert, dient  zum Bindungsaufbau, zur Distanzkontrolle und zur Führung des Hundes. Auch in Konfliktsituationen, wie z.B. bei Artgenossen oder das unerwünschte Jagen des Hundes, kann das Longieren sinnvoll umgesetzt werden. Es kann helfen, den Hund besser im Alltag  führen zu lernen.
Hunde die durch den Leinenzwang/Leinenpflicht ein trübes Leben führen, werden dadurch geistig und körperlich ausgelastet.

Während des Longiertrainings entwickelt sich eine mentale Leine, der Hund orientiert sich schnell an der Körpersprache des Besitzers. Der Hund fängt an, mit seinem Besitzer zu kommunizieren.

nach oben


Degility

 

Degility beinhaltet einen flexiblen Parcours ohne festes Schema und ohne „Stauchgeräte“ wie Stellwand. Dafür mehr „Abenteuergeräte“ oder aus Hundesicht Beschäftigungselemente wie Laufsteg, Tunnel, Hängebrücke, Labyrinth usw.

 

Degility ermöglicht vom „einfachen“ Fun-Parcours bis hin zu sehr anspruchsvollen Übungen und Geräten eine enorme Bandbreite und Kreativität seitens des Hundehalters durch die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und Aufgabenstellungen. Alle Übungen erfordern immer Vertrauen des Hundes. Weiterhin sind die einzelnen, miteinander verknüpfbaren Elemente so konzipiert, dass diese dem natürlichen Beschäftigungsbedürfnis des Hundes in vielfacher Hinsicht entgegen kommen.

Es eignet sich für:

 

  • Förderung der Kooperation Mensch & Hund
  • Aufbau von Selbstvertrauen
  • Konzentrationstraining
  • Stärkung der Muskeln, Sehnen und Gelenke
  • Beziehungsaufbau bzw. –festigung
  • Hunde jeden Alters (auch Welpen und Hundesenioren)
  • Hunde mit motorischen und Gelenk-problemen
  • Handicaphunde

______________________________________________________


Dummy

Dummytraining – eine besondere Art der Beschäftigung für Hund & Halter, denn Apportieren ist eine artgerechte Beschäftigung für die meisten Hunde.

Ist dies doch der Indikator dafür, dass immer mehr Hundehalter verstehen, dass es bei artgerechter Hundehaltung in erster Linie darum geht, den Hund körperlich und geistig genügend zu beschäftigen. Wer einmal miterlebt hat, welche sichtbare Freude Hunde hierbei entwickeln können, wird schnell verstehen, was Hunden vorenthalten wird, wenn der Mensch sie nicht entsprechend beschäftigt.

Eine,  in meinen Augen  ganz besonders großartige Möglichkeit den Hund zu beschäftigen, bietet die Dummyarbeit. Denn neben den körperlichen und geistigen anspruchsvollen Anforderungen, die an den Hund gestellt werden, wird ihm zugleich ein großes Maß an Selbstständigkeit in den zu bewältigenden Aufgaben ermöglicht. Dummytraining bedeutet kontrolliertes Jagen nach der Beute ( Dummy ), wobei der Halter immer im Vordergrund stehen sollte.
Das Training beinhaltet Übungen, die den Hund zu einem ausgezeichneten Alltagsbegleiter machen, denn Hunger haben sie Alle!

nach oben



Mantrailing

Was ist Mantrailing?

 

Mantrailing im SauerlandMantrailing ist das Folgen der individuellen Geruchsspur, die jeder Mensch wie seinen Fingerrabdruck hinterlässt, wo er steht und geht.  Der Hundeführer hat die Aufgabe, die Signale, welche ein Hund während der Suche zeigt – feinste Änderungen in der Körperhaltung, Rute, Bewegungen des Kopfes – zu sehen, zu deuten und entsprechend zu reagieren. Der Hundeführer hat die Aufgabe, den Hund arbeiten zu lassen oder ihn zu korrigieren (verbal oder nonverbal).

Mit Hilfe eines Gegenstandes, der eindeutig mit dem Geruch der zu suchenden Person behaftet ist, kann der Geruch aus allem anderen herausgefiltert werden.

nach oben



Premium Nasenarbeit für den Hund

Die Such- bzw. Spürhundarbeit unter Einsatz des Riechorgans kann als Universalmodell unter den Auslastungsmodellen bezeichnet werden. Intensive Sucharbeit mittels Hundenase verlangt ein hohes Pensum an Konzentration, Energie und mentaler Strategie. Sie führt auch zur körperlichen Erschöpfung, da nahezu der gesamte Organismus des Hundes beansprucht wird. Dies ist auch die Ideenstruktur der gezielten Suche nach Objekten. Sie wurde von Thomas Baumann ins Leben gerufen. Beim der Gezielten Suche nach Objekten geht es weniger um den Gegenstand selbst als vielmehr um die spezifischen einzigartigen Gerüche, die mit diesem Gegenstand verbunden sind. Der Hund wird auf ganz spezifische Gerüche konditioniert, die er beim Auffinden durch passives Verhalten anzeigen soll. Die verwendeten Gegenstände sind die Geruchsträger. Sie können vom Kugelschreiber bis hin zum Handy variieren. Ich biete dazu auch einen Workshop an, auf Anfrage.

nach oben



Preisliste

Gruppentraining und Freilaufgruppe

 

Einzelpreis =    12,00 €

10er-Karte  =   108,00 €

20er-Karte  =  205.00 €

Hundesport (Degility, Longieren, Dummy, Mantrailing)

Einzelpreis =    16,00 €

10er-Karte  =  144,00 €

20er-Karte  =  280.00 €

 

Einzelworkshop Hundesport

50€

 

Mobile Workshops

80€ plus Anfahrtspauschale

nach oben

 


Anmelden

Valid XHTML 1.0 Transitional